Weitere Informationen – Letzte 5

Vorläufige Deckungszusage

vorläufige deckung Die vorläufige Deckungszusage tritt bereits dann in Kraft, wenn der Versicherungsnehmer sein Auto bei der Zulassungsstelle mit der von der Autoversicherung erhaltenen eVB-Nummer angemeldet hat. Bei der vorläufigen Deckung handelt es sich also um einen vorläufigen Versicherungsschutz vor dem eigentlichen Wirksamwerden des Versicherungsvertrages. Das ist wichtig und notwendig, denn ein Fahrzeug kann nur an- bzw. umgemeldet werden, wenn es haftpflichtversichert ist. Und dies kann durch die elektronische Versicherungsbestätigung (eVB) sichergestellt werden.
Der eigentlich gültige Versicherungsvertrag, mit vollem Versicherungsschutz, kommt erst dann zustande, wenn die Autoversicherung eine Anmeldebestätigung oder den Versicherungsschein an den Versicherungsnehmer geschickt hat und die Bezahlung des ersten Beitrags erfolgt ist. Damit endet auch der Schutz der vorläufigen Deckung.

Das sollte bei der vorläufigen Deckung beachtet werden

Eine vorläufige Deckung ist standardmäßig nur bei der Kfz-Haftpflichtversicherung vorhanden. Das ist gesetzlich geregelt (VVG §49 bis §52) und soll verhindern, dass der Schadensverursacher nach einem Unfall auf den hohen Kosten sitzen bleibt. Mitversichert sind oft auch Leistungen des Kfz-Schutzbriefes, mit denen der Versicherte zusätzliche Dienste im Versicherungsfall in Anspruch nehmen kann. Da dieser Schutz aber nicht bei jedem Versicherer zum Grundschutz gehört, sollten Sie sich direkt bei ihrem Anbieter informieren oder online die Tarifangebote vergleichen, in dem Sie die Autoversicherungen berechnen. Dann werden Sie schnell feststellen, dass einige Versicherer auch eine vorläufige Deckung für die Teil- und Vollkaskoversicherung anbieten. Das gilt aber nur dann, wenn Sie dies auch im Vertrag mit eingeschlossen haben.
Um den Schutz der vorläufigen Deckung nicht vorzeitig wieder zu verlieren, sollte der Versicherungsnehmer bei Vertragsabschluss keine falschen Angaben, beispielsweise zu seinem Alter machen. Ebenfalls sollte darauf geachtet werden, dass der erste Beitrag innerhalb der vereinbarten Frist gezahlt wird, da die Autoversicherung bei einem Erstprämienverzug die vorläufige Deckungszusage auch rückwirkend außer Kraft setzen kann. In der Regel beträgt diese Zahlungsfrist 14 Tage, ab dem vereinbarten Versicherungsbeginn. Sollte allerdings der Versicherungsschein nach dem Versicherungsbeginn eingehen, beginnt auch erst ab Erhalt der Bescheinigung die 14-tägige Frist.
Doch nicht nur der Autoversicherer kann die vorläufige Deckungszusage beenden, sondern nach §8 des Versicherungsvertragsgesetz (VVG) hat der Versicherungsnehmer die Möglichkeit, den Kfz-Versicherungsvertrag zu widerrufen. In diesem Fall muss der Widerruf innerhalb von 14 Tagen ab Vertragsabschluss bei der Autoversicherung schriftlich und unterschrieben eingehen.

Wiederbeschaffungswert

wiederbeschaffungswert Der Wiederbeschaffungswert ist ein wichtiger Faktor in der Autoversicherung, der dann zum Tragen kommt, wenn das eigene Fahrzeug durch einen Unfall einen versicherten Totalschaden erlitten hat, oder aber durch Diebstahl entwendet wurde. Damit in beiden Fällen eine faire Schadensregulierung durch den Versicherer möglich ist, wird für jedes Fahrzeug der sogenannte Wiederbeschaffungswert berechnet, der die Wiederbeschaffungskosten eines vergleichbar anderen Fahrzeugs entspricht. Genau diese ermittelte Summe erhält der Geschädigte von seiner Autoversicherung, mit der er sich ein gleichwertiges Fahrzeug kaufen kann. Es steht dem Versicherten aber frei, gegebenenfalls gegen Aufpreis ein neues oder ein anderes Fahrzeug zu erwerben. Kurz zusammengefasst handelt es sich beim Wiederbeschaffungswert also um Kosten, die für den gleichwertigen Ersatz einer beschädigten Sache aufgebracht werden müssen.

Wie wird der Wiederbeschaffungswert berechnet?

Der Zustand des Fahrzeugs am Schadentag, ist immer maßgebend für die Berechnung des Wiederbeschaffungswertes durch den Gutachter. Deshalb ist ein unfallfreies und scheckheftgepflegtes Fahrzeug immer mehr wert, als beispielsweise ein Unfallwagen. Ebenfalls spielen das Alter und die Abnutzung eine wichtige Rolle. Jedoch kann die Wertermittlung gerade bei Gebrauchtwagen zu einer komplexen Angelegenheit werden. Denn Fahrzeuge mit selteneren Ausstattungen oder mit geringen Stückzahlen eines Modells, bieten nur wenige Vergleichsmöglichkeiten. Hier ist eine detaillierte Recherche durch einen Gutachter nötig, um eine faire Einschätzung zu gewährleisten. Und da es auf dem Gebrauchtwagenmarkt eben auch regionale Preisunterschiede gibt, kann das dazu führen, dass der Wiederbeschaffungswert eines in München zugelassenen Gebrauchtwagen höher ist, als beispielsweise in Rostock.
Einfacher ist die Berechnung, wenn es um den Ersatz eines Neuwagens geht, da es dafür Listenpreise von den Herstellern gibt. In diesem Fall zahlen die meisten Versicherer den Neupreis, wenn das Auto nicht älter als ein Jahr ist und das unabhängig von der Laufleistung. Entscheidend ist dabei allerdings immer, was in den Versicherungsbedingungen steht. Zudem bieten viele Anbieter die Möglichkeit, diese Option mit der sogenannten Neuwertentschädigung zu verlängern.
Sollte es sich beim Versicherungsfall um einen Oldtimer handeln, kann der Wiederbeschaffungswert sogar über dem Neuwert liegen, da für diese alten Fahrzeuge oft hohe Sammlerwerte gezahlt werden. Zumeist gibt es für solche Fahrzeuge spezielle Oldtimer-Versicherungsverträge, die eine Wertsteigerungsklausel beinhalten sollte. Es ist wichtig darauf zu achten, wenn Sie den Preis ihrer Autoversicherung berechnen, denn nur mit dieser Klausel, wird der Versicherungswert eines älter und wertvoller werdenden Fahrzeugs automatisch an die Marktentwicklung angepasst.
Egal um welche Art Fahrzeug es sich nun handelt, bei der Berechnung des Wiederbeschaffungswertes gibt es immer Unterschiede zum Zeitwert. Während beim Zeitwert vom hypothetischen Preis ausgegangen wird, den eine Sache vor ihrer Beschädigung erzielt hätte, minus dem Abzug von Alter und Abnutzung, so wird der Wiederbeschaffungswert inklusive der Zusatzkosten für Finanzierungen oder Händleraufschläge berechnet. In der Regel führt das dazu, dass der Wiederbeschaffungswert rund 20 Prozent über den Zeitwert des Fahrzeugs liegt.

Autoversicherung für Elektroautos – Darauf sollten Sie achten!

elektroauto-versicherung Wer eine Autoversicherung für ein Elektroauto abschließen möchte, der sollte genau prüfen, ob wirklich alles so versichert ist, wie gewünscht. Denn oft ist es nicht ausreichend, einen Tarif zu wählen, der pauschal erweiterte Leistungen für E-Autos beinhaltet. So gibt es zum Beispiel große Unterschiede beim Schutz für Akku, Ladekabel oder Wallbox. In erster Linie betrifft das vor allem die Kaskoversicherung, da nur diese für die Schäden am eigenen Fahrzeug aufkommt. Der Kfz-Haftpflicht hingegen ist es egal, ob das eigene Auto ein E-Auto ist oder nicht, weil sie die Unfallschäden anderer ersetzt.
Zunächst richtet sich der Preis wie bei einem Verbrenner danach, in welche Typklasse das jeweilige Modell eingestuft ist. Das ist bei jedem Versicherungsanbieter gleich. Unterschiede aber gibt es bei den Tarifangeboten. So bieten einige Autoversicherer dieselben Tarife wie für herkömmliche Pkw. Andere wiederum haben spezielle E-Tarife entwickelt. Das sollten Sie immer im Blick behalten, wenn Sie ihre Autoversicherung berechnen. Denn die E-Tarifverträge sind nicht unbedingt teurer. Ganz im Gegenteil, einige Versicherer werben mit Rabatten die für Haftpflicht und Kasko je nach Anbieter zwischen 5 und 20 Prozent liegen können. Allein von solchen Rabatten sollten Sie sich keinesfalls zum Abschluss verleiten lassen. Ein genauer Vergleich kann sehr schnell aufzeigen, dass ein Versicherer ohne Rabatt günstiger sein kann.
Doch nicht nur bei den Preisen, sondern auch bei den Leistungen sind die Unterschiede groß. Genau aus diesem Grund sollte jede Autoversicherung folgende Leistungen für Elektroautos beinhalten.

Akku
Der Akkumulator (Akku) ist das Herzstück eines jeden E-Autos und ein Schaden daran kann schnell zu einer fünfstelligen Summe führen. Das sollte die Kaskoversicherung auf jeden Fall abdecken. Während viele Anbieter pro Betriebsjahr 10 bis 20 Prozent vom Neuwert des Akkumulators abziehen, gibt es auch Versicherer, die in besseren Tarifen den Neuwert sogar bis zu 36 Monate nach Kauf ersetzen.

Ladekabel und Wallbox
Ein Verlust des Ladekabels durch Diebstahl während des Aufladens, ist dagegen nicht ganz so teuer. Eine Vielzahl der Tarife deckt diesen Schaden automatisch ab. Ganz so wie bei der Wallbox in der heimischen Garage. Hier sind Schäden daran in den meisten Tarifen bis zu einer bestimmten Höhe mitversichert. Jedoch nicht in allen. Deshalb ist es besonders wichtig, alle Angebote vor einem Abschluss genauestens zu prüfen und sich nicht gleich für den erstbesten Versicherer zu entscheiden.

Schutzbrief
Ein Schutzbrief, der Pannenhilfe bietet, kann vor allem dann bei E-Autos entscheidend sein, wenn man doch mal mit leerem Akku liegen bleibt. Allerdings ist diese Leistung nicht in jedem Schutzbrief enthalten.

Tierbiss
Sehr teuer kann es auch werden, wenn ein Marder Kabel durchbeißt. Auch wenn in der Regel ein Ersatz bei Akkuschäden durch Tierbisse inbegriffen ist, so gibt es sehr häufig bei Folgeschäden eine Obergrenze. Diese kann je nach Versicherer 20.000 Euro betragen, teils aber sogar nur bei 1.000 Euro liegen. Abhängig kann das zudem davon sein, ob eine Teil- der Vollkaskoversicherung abgeschlossen wurde.
Es gibt also viele Dinge, auf die man bei einem Abschluss einer Autoversicherung für Elektroautos achten sollte, um am Ende auch optimal versichert zu sein.

Versicherungs-News

Neue Regionalklassen 2022

2022 rutschen knapp fünf Millionen Autofahrer in der Kfz-Haftpflicht in eine höhere Regionalklasse.

Beiträge werden steigen

Die Beiträge in der Kfz-Versicherung werden wegen höhere Elementarschäden steigen.

Neue Kooperation

Der Versicherer Arag kooperiert künftig mit dem Verkehrslub Unigarant aus den Niederlanden.

Unfall im Ausland.Was tun?

Erfahren Sie hier, welche wichtigen Dokumente Sie bei Autoreisen unbedingt dabeihaben sollten.

Wir sind keine Berater
versicherungsberater Falls Sie Hilfe bei der Suche nach einer Versicherung benötigen oder eine Frage hierzu haben, können Sie hier geprüfte Berater in Ihrer Region ausfindig machen und sofort kontaktieren.

Berater-Suche