autoversicherungen

Glasschaden am Auto

Glasschaden Unter einem Glasschaden versteht man im Bereich der Autoversicherung einen Schaden am Kraftfahrzeug, der im Allgemeinen durch Glasbruch der Autoscheiben eintritt. Zumeist entsteht diese Art von Schäden durch Steine, die von anderen Fahrzeugen aufgewirbelt wurden, im Bereich der Windschutzscheibe. In diesem Fall spricht man von einem Steinschlag. Zu Glasschäden kann es zudem aber auch durch Hagelschauer und herabfallende Gegenstände, wie Äste oder Dachziegel kommen sowie durch Einbrüche ins Fahrzeug, in dem die Scheibe auf der Fahrer- bzw. Beifahrerseite eingeschlagen wird, um beispielsweise die Handtasche zu entwenden oder aber das Navigationsgerät zu stehlen. Ein weiterer Grund der zu einem Glasschaden führen kann ist Vandalismus, also Beschädigungen die mutwillig herbeigeführt wurden.
Da gerade auch diese Schäden hohe Kosten verursachen können, ist es wichtig umfassend versichert zu sein. Denn im Hinblick auf die Regulierung durch die Autoversicherung ist die Ursache eines Glasschadens entscheidend.


Wer reguliert einen Glasschaden am Auto?

Wenn ein Schaden an einer oder mehreren Autoscheiben eingetreten ist, dann wird dieser normalerweise von der eigenen Autoversicherung getragen, wenn der Versicherungsnehmer einen Vertrag mit Teilkasko abgeschlossen hat. In welcher Form aber der Versicherer für den Glasschaden aufkommt und welche zusätzlichen Leistungen bei einem Schadensfall gewährt werden, liegt an der jeweiligen Tarifwahl sowie an den Bedingungen des Versicherungsunternehmens. Davon ist es abhängig, ob die Schadenssumme vollständig übernommen wird oder der Versicherte für eine vertraglich festgelegte Selbstbeteiligung aufkommen muss, die in der Regel 150 bzw. 300 Euro beträgt. In diesem Fall würde der Autoversicherer erst bei höheren Schadenswerten die Differenz zwischen der Selbstbeteiligung und der Schadenssumme übernehmen. Wer demzufolge bei einem Tarifabschluss auf eine Selbstbeteiligung verzichten möchte, der muss im Normalfall mit einer höheren Prämie rechnen.
Sofern die Windschutzscheibe nach einem Steinschlag nicht komplett ersetzt werden muss, sondern der Schaden mittels eins sogenannten Klebeverfahrens behoben werden kann, sind die Reparaturarbeiten für den Autofahrer seit längerer Zeit kostenfrei. Für diese Art der Reparatur darf sich der Steinschlag aber nicht im Sichtfeld des Fahrers befinden.
Für Glasschäden die durch Vandalismus entstanden sind, leistet nicht die Teilkasko, sondern nur die Vollkaskoversicherung, sofern der Verursacher nicht ausfindig gemacht werden kann. Die Kfz-Haftpflicht aber zahlt nur Glasschäden, die der Versicherungsnehmer anderen Personen durch einen Unfall zugefügt hat.
0
0
0
s2smodern

Hier unverbindlich die Autoversicherung berechnen

Absicherung gegen Sach-, Vermögens- und Personenschäden
frau-mit-sparschwein

Autoversicherung je nach Fahrzeugtyp berechnen

Über 240 Tarifangebote unverbindlich vergleichen

Keine versteckten Maklergebühren

Nur wenige Schritte bis zum Anbieterwechsel


tarifcheck